Schulungsangebote

Interdisziplinärer WundCongress 2018

Die Zukunft beginnt heute – Wundversorgung zwischen Vision und Wirklichkeit

Die Wundversorgung entwickelt sich ständig weiter. Was sich früher als gut bewährt hat, reicht heute oftmals nicht mehr aus. Auf dem nächsten Interdisziplinären WundCongress (IWC) am 29. November 2018 in Köln beschäftigen wir uns mit der Entwicklung der Wundbehandlung und wagen einen Blick auf das was noch kommen mag, denn: Die Zukunft beginnt heute!

Neben dem Hauptprogramm haben Teilnehmer in diesem Jahr die Möglichkeit, zahlreiche Nebenveranstaltungen zu besuchen. In insgesamt vier Satellitensymposien geben hochqualifizierte Referenten u. a. Tipps, eine infektgefährdete bzw. infizierte Wunde schnellstmöglich zu erkennen und für jede Wunde den richtigen Verband zu wählen. Praktische Hilfestellungen wird es in den Inselworkshops geben. Hier lernen die Besucher u.a. das richtige Anlegen von Kompressionsverbänden und wie die Heilungszeit von Ulzerationen verkürzt werden kann.   

Alle Teilnehmer der Veranstaltung erhalten 7 Fortbildungspunkte der Initiative Chronische Wunden e.V. (ICW), 3 Punkte der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung e.V. (DGfW), 6 Punkte der Registrierung beruflich Pflegender (RbP) und 8 Punkte der Akademie ZWM.

Veranstalter

PWG-Seminare, Prof. Dr. Volker Großkopf, Salierring 48, 50677 Köln

Ort

Sartory-Säle
Friesenstraße 44-48
50670 Köln

Datum/Uhrzeit

29. November 2018

Satellitensymposium/Inselworkshop: 11:00 - 13:00 und 14:00 - 16:00 Uhr

Weitere Infos: Siehe PDF unten

Gebühren

Satellitensymposium/Inselworkshop kostenlos, Eintritt WundCongress: 139,– € Normalpreis / 99,– € Bei mehreren Teilnehmern eines Unternehmens; Preis ab dem 2. Teilnehmer / 99,– € Vorzugspreis für kostenpflichtige Abonnenten der „Rechtsdepesche“ / 89,– € Vorzugspreis für Studenten

Anmeldung:

Anmeldemöglichkeit über XING:

https://www.xing-events.com/IWC2018.html

Anmeldemöglichkeit über den Flyer: Siehe unten das PDF

© 2018 Wundzentrum Langenselbold